Navigation
Malteser Lohr

s.Oliver spendet den Maltesern 50.000 Mund-Nasen-Schutzmasken

09.06.2020

Würzburg/Rottendorf. 50.000 Mund-Nasen-Schutzmasken hat die Firma s.Oliver aus Rottendorf den Maltesern Würzburg gespendet. Dries Jennen von s.Oliver (Mitte) übergab die großartige Spende an den Leiter Einsatzdienste Ernst Freier (links) und dessen Stellvertreter Lorenz Böck (rechts). „Das ist wirklich wunderbar, dass s.Oliver erneut die Malteser in der Corona-Pandemie unterstützt", freuten sich die beiden. „Wir helfen gerne den Organisationen vor Ort“, so Jennen bei der Übergabe der Kartons, denn „da wissen wir genau, was da von den Haupt- und Ehrenamtlichen geleistet wird“. Die Masken werden nach wie vor gebraucht, um haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter zu schützen, insbesondere jetzt, wo die Dienste nach und nach wieder aufgenommen werden. Inzwischen ist zum Beispiel der Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen wieder aktiv, die Schulbegleiter haben ihren Dienst aufgenommen und die Ausbildung in Erste-Hilfe wird auch wieder angeboten. „Für all diese Aufgaben benötigen wir natürlich Masken, um den Hygieneanforderungen gerecht zu werden, ganz abgesehen vom sowieso erhöhten Bedarf im Rettungsdienst und Krankentransport“ berichteten Böck und Freier. „Deshalb sind wir s.Oliver sehr dankbar für diese Spende!“

Online Spenden

Weitere Informationen